WooCommerce German Shop – ein Plugin für den deutschen Markt

Leider habe ich es nicht geschafft, in den vergangenen Wochen viele Beiträge zu veröffentlichen. Und dies, obwohl es sicherlich Themen genug gibt. Das hat allerdings einen Grund....Das Interesse an WooCommerce und damit der Bedarf, WooCommerce an die eigenen und die Bedürfnisse des deutschen Marktes anzupassen ist riesengroß. Und damit wächst auch das Interesse an meiner Webseite. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bei Euch bedanken. Allerdings bin in letzter Zeit auch immer häufiger angesprochen worden, ob ich nicht bei individuellen Anpassungen behilflich sein kann. Dies freut mich natürlich auf der einen Seite, erfordert aber auf der anderen Seite auch ein hohes zeitliches Investment.

Um Euch auch zukünftig die Arbeit mit WooCommerce zu erleichtern, habe ich mich daher entschlossen, in Kürze ein eigenes WooCommerce Plugin zu veröffentlichen, das für Euch die erforderlichen Anpassungen an den deutschen Markt nahezu automatisiert. Inhaltlich umfasst es nahezu alle auf meinen Seiten diskutierten Inhalte. Es handelt sich hierbei um das

Zum WooCommerce German Shop Plugin gibt es bereits einen aktualisierten Beitrag! Diesen findet Ihr hier.

WooCommerce German Shop Plugin

  • Voraussetzungen

    • WordPress (getestet bis Version 3.9)
    • WooCommerce ab Version 2.1 (getestet bis Version 2.17)

     

  • Features

    • komplett angepasste Templates (Shop, Produkt-Detail, Cart und Checkout)
    • einfaches Aktivieren bzw. Deaktivieren jedes einzelnen Templates
    • komplette Deaktivierung ohne Deinstallation möglich
    • frei formulierbare Texte (inkl. HTML-Tags)
    • kein Überschreiben von WooCommerce und eignen Child-Templates
    • zweisprachiges Backend (Deutsch & Englisch)
    • einfache Bedienung über eigenes Menüsystem
    • eigene CSS-Klassen
    • Direkteingabe von CSS-Code
    • komplettes Checkout-Template inkl.
      • Umbenennen des Kaufen-Buttons
      • Einbindung von Bild, Titel-Verlinkung, Kurzbeschreibung und Einzelpreis in den Checkout
      • Verschiebung der Zahlungsmodalitäten vor die Checkout-Tabelle
      • AGB & Widerruf Check (können frei formuliert werden), inkl. Fehlermeldung bei Nichtanhaken und Überschrift
      • 2 mögliche Positionen von AGB & Widerruf Check
    • Einbindung von Produkt-Eigenschaften in die Artikel Detailansicht (einzelne Produkte können per Artikelnummer ausgeschlossen werden)
    • Einsatz auf beliebig vielen, eigenen WooCommerce Installationen (keine Limitierung)
    • keine jährliche Gebühr
  • Preis

    • Einführungspreis (Termin noch nicht bekannt): € 19,- inkl. MwSt. (per Download)
    • voraussichtlicher Preis nach Einführung: € 39,- inkl. MwSt. (per Download)

     

Ich hoffe, Ihr seht es mir nach, dass es mir nicht möglich ist, dieses Plugin kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Der Entwicklungsaufwand sowie der damit verbundene Support sind einfach zu aufwendig.Wer sich in der Vergangenheit selbst mit der Umsetzung individueller WooCommerce Anpassungen beschäftig hat, kann dies sicherlich nachvollziehen.

Natürlich bedeutet dies nicht, dass ich nicht weiterhin individuelle Anpassungen vorstelle und die hierfür erforderlichen Schritte ausführlich vorstelle und dokumentiere. Und dies natürlich weiterhin kostenfrei.

Bitte teilt mir doch unbedingt mit, was Ihr von der Idee eines Plugins haltet. Damit Ihr Euch mehr darunter vorstellen könnt, werde ich bald erste Screenshots inklusive ausführlicher Beschreibung sowie ein Video-Tutorial veröffentlichen. Für die Ungeduldigen unter Euch schon mal ein Screenshot der Menüstruktur (hier auf Englisch):

erster Screenshot des WooCommerce German Shop Plugins
erster Screenshot des WooCommerce German Shop Plugins

Hoffentlich habe ich Euer Interesse geweckt. In Kürze mehr. Viel Spaß mit WooCommerce und bis bald.

[fb_share]

39 Antworten zu “WooCommerce German Shop – ein Plugin für den deutschen Markt”

    • Hallo Dennis,

      danke für den Hinweis. Ja, das Plugin ist kostenlos. Andere Dinge leider nicht (z. B. Support) und sind auch nicht kalkulierbar. Hast Du das Plugin auch getestet? Dann sollte man mal genauer hinschauen, ob das Plugin die Rechtssicherheit gewährleistet. Z. b. Rechtshinweise direkt über dem Checkout-Button. Sollte man in Deutschland nicht machen. Übrigens Subscriptions führt auch zu einem Fehler…

      Aber die Entscheidung bleibt wie immer jedem selbst überlassen…

      Grüße
      Ralf

    • Hi Dennis,

      habe ja jetzt erst gesehen, dass Du selber hinter dem Produkt steckst. Da solltest Du aber offen mit umgehen. Ist kein guter Stil, findest Du nicht auch? Meiner ist es zumindest nicht. Daher bitte ich Dich, eine solche Vorgehensweise zukünftig zu unterlassen.

      Grüße
      Ralf

      Danke und Grüße
      Ralf

  1. Hallo Ralf.

    bin durch zufall hier gelandet da ich für eine Geschäftsidee ein Shop System gesucht habe und mir WooCommerice German Market zu teuer war
    da ich das alles noch nicht abschätzen kann was aus der Idee wird.

    In wie weit dein Modul (Domain gebunden)? Wie lange werden bei dem Preis Updates geliefert ?

    Gibt es ggf. eine BetaVersion zum Testen?

    Würd mich über kurze Mail freuen.

    Gruß, Harald

    • Hallo Harald,

      danke für Dein Intersse an meinem Plugin.

      Aus meiner Sicht ist es nicht überzeugend, ein Plugin für die rechtssichere Gestaltung eines Shops anzubieten, um dann über die Updates wieder Umsatz einzuspielen. Denn will man zukünftig die Rechtssicherheit zu 100% gewährleisten, muss man quasi die Updates hinzukaufen.

      Lange Rede kurzer Sinn: Bei meinem Plugin ist die Anzahl der Domains (mit identischem Impressum) nicht limitiert und Updates müssen nicht kostenpflichtig hinzugekauft werden. Allerdings besteht der Anspruch nur solange wie ich mein Plugin auch anbiete und weiter entwickel. Aber wenn es ein Update gibt, ist dies mit dem Kaufpreis abgegolten.

      Ich muss aber wiederholt erwähnen, dass ich den Einstiegspreis in Höhe von € 19,- nicht lange anbieten werde, sondern der Preis wird kurz nach Erscheinen auch wieder steigen. Dafür ist der Funktionsumfang und die damit verbundene Arbeit einfach zu groß.

      Grüße

      Ralf

    • Hi Jörg,

      danke. Diese Checkliste kannte ich noch nicht. Ist ein guter Anhaltspunkt, um einen Shop noch mal Punkt für Punkt durch zu gehen. Muss mal schauen, ob ich diese und andere Links mal gebündelt zusammen stelle.

      Grüße
      Ralf

  2. Hi Ralf, kann das Plugin inzwischen gekauft werden? Unser Shop hängt in der Pipeline und geht online sobald ich ihn für den deutschen Markt anpassen kann. Hilfeeee!

    Grüße, Roland

  3. Durch Zufall deine Seite gefunden und ich freue mich auf Deine Alternative …. Ich werde demnächst Digitale Bilder aus verschiedenen Veranstaltungen verkaufen und habe diesbezüglich ein für Woo Commerce optimiertes Theme… Was noch fehlt ist ein Plugin für den Deutsch Markt, wie du es gerade entwickelst… und das zu einem Preis zu dem nich NEIN sagen kann … Brauchst du Tester, wäre ich dabei, wenn nicht werde ich es trotzdem kaufen und teste es halt für mich…

    Vielen Dank für deine Idee und deine Mühe… Jörg

  4. Hallo Ralf,

    ich bin ebenfalls auf der Suche nach einer Alternative für „German Market“. Mich stört noch nicht einmal der Preis, aber was ich dringend brauche, ist die Möglichkeit von „Grundpreisen“, wie Sie gesetzlich vorgeschrieben sind. „German Market“ bietet hier nur einen Grundpreis an, dass ist aber nicht ausreichend. Man benötigt eigentlich für jede Variante einen eigene Grundpreis, da z.B. 0,5l oder 0,5 m² einen anderen Grundpreis haben als 10l oder 100 m² usw. Ist das bei deinem Plugin möglich? Dann bin ich sofort dabei.

    Gruß und vorab Danke für eine Rückmeldung.

    • Hallo Benno,

      danke für Dein Interesse. Aber leider bietet mein Plugin hierzu momentan keine Lösung. Kannst Dich aber gerne in meinen Newsletter eintragen, dann erfährst Du mehr (Du wirst nicht zugemüllt. Halte ich gar nichts von). Der Umfang des Plugins ist aufgrund von Hinweisen wie Deinem in den letzten Wochen stark gewachsen. Dabei ist es noch gar nicht erhältlich. Und ich muss jetzt mal einen Cut machen, sonst schaffe ich das nie :-). Denn der anfängliche Plan sah gaaaanz anders aus… Da war höchstens die Hälfte der Funktonalität geplant…

      Grüße Ralf

  5. Hallo Ralf,

    gerne würde ich mit umfangreichen Tests zu Deiner Entwicklung durch umfangreiche Tests bezüglich der Funktionalität etwas beizusteuern und Dir entsprechende Erkenntnisse daraus mitteilen.

    Vielleicht wäre das sehr hilfreich für Dich. Wenn Du willst, kannst Du mit mir rechnen. Dazu benötige ich als s.g. Beta-Tester vorab Dein neues WooCommerce Plugin.

    Für mich würde das zeitlich sehr gut passen, denn ich will vollkommen neu mit WP 3.9.1 und neuestes Theme von (http://www.Kriesi.at)Enfold Vers. 2.8.1 aufsetzen.

    Meine Webspace Provider für meine Webseiten mit WordPress sind Alfahostig und Febas. Hier möchte ich sowohl digitale als auch physische Produkte verkaufen. Alle Seiten sollen (müssen) nach deutschem bzw. neuem EU-Recht laufen.

    Der E-Mail (Imap/PHP) Verkehr über WooCommerce ist mittlerweile sehr kritisch einzustufen. GMAIL Bestellungen werden zwar in WooCommerce vermerkt, aber der Besteller bekommt keine Bestell-Rückmeldung per E-Mail. Das ist fatal, denn der Seitenbetreiber merkt das überhaupt nicht. Dieses Fehlerbild tritt lediglich bei verwendeten xxx@gmail.com Integrationen in WooCommerce auf.

    Dieses Fehlverhalten konnte ich eindeutig seit der Umstellung auf WordPress 3.91 und der neueren WooCommerce Versionen feststellen.

    Vielleicht kennt jemand die Lösung?

    Falls Du Interesse dazu hast, dann hier ary.atelier@gmail.com

    Viele Grüße an Dich und viel Erfolg!
    Ary

  6. Das Hört sich großartig an, auf so was hab ich für Woocommerce gewartet. Wenn die genannten Features gut umgesetzt werden, würde ich mir es sofort Kaufen 😉 Viel Erfolg beim Programmieren, würde mich sehr freuen wenn du mir einen E-Mail senden könntest wenn das Plugin fertig ist 🙂

    Beste Grüße

    Max

    • Hallo Max,

      vielen Dank für Dein Interesse. Trage Dich doch einfach in meinen Newsletter ein. Dann erghälst Du eine Nachricht, wenn das Plugin erhältlich ist. Werde auch bald die ersten Tutorial Videos einstellen, wo die einzelnen Funktionen und Möglichkeiten im Detail vorgestellt werden.

      Grüße Ralf

  7. Hallo Ralf,
    erst einmal offiziell ein Danke an Dich für Deine unkomplizierte Hilfe bei meiner Formatierung. Habe schon soviel an Woocommerce umgebaut und viel Zeit rein gesteckt – Deine Site hier hat mir auch viel Input gegeben.
    Dein neues Plugin wird den Preis wert sein und von mir eingesetzt werden.
    Gruss Christoph

    • Hallo Christoph,

      freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Wenn noch nicht geschehen, trage Dich doch bitte in meinen Newsletter ein. Dann erfährst Du rechtzeitig, wenn das Plugin fertig ist. Wirst auch nicht zugebombt. Ich nutze den Newsletter zurzeit eher selten und nur für sinnvolle Informationen.

      Grüße Ralf

  8. Hey Ralf,

    fand deine Seite bisher immer unfassbar gut und das Plugin werde ich mir aus Prinzip schon holen.

    Und für 19€ kann niemand meckern.
    wenn man sich mal selbst dran gesetzt hat und versucht hat das alles selber zu programmieren, mal ganz zu schweigen von der Zeit für die Arbeit selber auch noch das beschaffen des Know-Hows,ist der Preis absolut günstig.

    MfG,
    Alex

    • Hallo Alex,

      vielen Dank für das Lob. Denke auch, dass man für € 19,- jede Menge bekommt. Mittlerweile ist ja auch ein Rechnungsmodul und auch ein Multipage Checkout drin. Ist zwar noch nicht perfekt, aber vielfach gewünscht. Werde auch die € 19,- nur für kurze Zeit anbieten. Da steckt einfach zuviel Arbeit drin. Und mit dem Verkauf ist es ja auch nicht getan, Service und Support gehören ja auch dazu…

      Grüße Ralf

  9. Hallo Ralf,

    laut deutschen Gesetz ist es doch nötig das der Bestellvorgang wie folgt gegliedert ist, richtig?

    1. Warenkorb + Button „Weiter“
    2. Adresseingabe + Button „Weiter“
    3. Bestellübersicht mit allen Daten zum nochmal ansehen + Button „Kaufen“
    4. Danke für die Bestellung Seite

    Leider bringt diesen Vorgang das Standard Woocommerce nicht mit und beendet die Bestellung schon mit dem 2. Schritt nach der Adresseingabe.

    Liege ich damit richtig das dies Rechtlich notwendig ist und bringt das dein Plugin mit?

    Laut Gesetz ist es auch notwendig die Schritte des Bestellvorgangs anzuzeigen?

    Würde mich über eine Antwort freun

    Gruß
    Mathias

    • Hallo Mathias,

      vielen Dank für Deinen Beitrag. Immer wieder erhalte ich solche oder ähnliche Fragen. Gerade in Deutschland ist es nicht einfach, einen Online-Shop rechtssicher zu gestalten. Eine rechtliche Beratung möchte, darf und will ich an dieser Stelle auch nicht geben Nur soviel:

      – Mein Plugin wird in einer ersten Version den mehrseitigen Checkout nicht unterstützen. In Überlegung ist, diesen optisch etwas ansprechender und übersichtlicher zu gestalten.
      – Darf ich fragen, woher (aus welchem Gesetz) Du diese detaillierten Informationen hast? Mir ist dies so nicht bekannt.
      – Die sog. Button-Lösung beschäftigt sich in erster Linie mit dem Checkout (also mit der Bestellzusammenfassung)

      Ich freue mich aber über jeden Tipp. Denn mein Plugin ist natürlich dafür gedacht, den User so gut wie möglich bei der Gestaltung zu unterstützen.

      Grüße Ralf

      • Hallo Ralf,

        ich bin die letzte Zeit nur am Lesen rund um dieses Thema, da ich einen Shop einrichten soll. Ich dachte das wäre einfacher.
        Ich dachte ich hätte das mal gelesen, das der Bestellvorgang so gegliedert sein muss. Ich kann mich aber auch täuschen! Oder ich habe es auf einer Produktherstellerseite gelesen, die können ja auch viel schreiben 🙂

        Ich bin nämlich kurz davor das German Market Plugin zu kaufen, in dem ist das auch so gegliedert. Allerdings kostet das Ding 99€ 🙁

        Die Buttonlösung hätte ich umgesetzt so das im letzten Schritt „Kaufen“ steht.

        Gruß
        Mathias

        • Ja, das kann einen auch schnell überfordern. Ich kann und will auch nichts gegen das German Market Plugin sagen. Allerdings bleibt es nicht bei den € 99,-. Denn auf den Support und die regelmäßigen Updates bist Du da schon angewiesen. Und es bleibt bei nur einer Domain.

          Bitte pass auf, die Buttonlösung gleich zu setzen mit der Beschriftung des Buttons mit „Kaufen“. Da steckt deutlich mehr dahinter. Es geht um den kompletten Checkout…

          Grüße Ralf

          • Ok, ich sehe schon ich brauche unbedingt ein Plugin.
            Wenn deins schon fertig wäre und es die selbe Sicherheit bietet würde ich natürlich deins auf der Stelle kaufen !!
            1 Jahr ist hier Updatefähig.. ich denke nach ablauf kann ich das schon eine Zeit lang schleifen lassen.
            Gruß
            Mathias

  10. Hallo Ralf,

    würde mich auch sehr gerne als Betatester anbieten, da ich einen ausschließlich deutschen Shop bauen möchte und in der Auswahlphase für Plugins und Themes bin.

    Danke und Grüße

    Norbert

  11. Hallo Ralf,

    Klasse Arbeit. Ich bin grade dabei ein grösseres Projekt mit mehreren Sites umzusetzen und habe das Interesse dein Plugin auszuprobieren. Ist es Multisite fähig?

    Gruß Andre

    • Hallo Andre,

      danke für Dein Interesse an meiner Seite und an meinem Plugin. Leider ist das Plugin (noch) nicht multisite fähig. Ist auch momentan nicht in Planung.

      Grüße Ralf

    • Hallo JK,

      erst einmal danke für Dein Interesse an meinem Plugin. Das ist soweit fertig. Bin gerade dabei die Doku sowie Videotutorials zu erstellen. Entsprechende rechtliche Hinweise für den Verkauf sowie ein Lizenztext fehlen auch noch. Habe es auch schon bei einem Kunden im Einsatz. Denke, wird wohl noch 2 Wochen dauern. Wenn Du auch vorab Interesse hast, kannst Du mir gerne eine Mail zukommen lassen.

      Grüße

      Ralf

  12. Hi!

    endlich mal Konkurrenz zu WooCommerce German Market! Wenn die Möglichkeit mit einer Bestätigungsmail inkl. AGB und Wiederrufsrecht noch mit eingebaut werden könnte, wäre es echt perfekt.

    Grüße
    schemaja

    • Hallo schemaja,

      ja, in der Endversion ist es möglich, die AGB sowie das Widerrufsrecht in die Bestätigungsmail mit einzubinden. Darüber hinaus baue ich noch einen Wartungsmodus mit ein, da ja hin und wieder mal am Shop gearbeitet werden muss. Dann braucht man kein weiteres Plugin.

      Grüße

      Ralf

Schreibe einen Kommentar zu Christoph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.